40 Jahre Freundschaft zwischen den Feuerwehren Ginsheim und Dingelsdorf

logofvffwgi1970 war der Kontakt der beiden Freiwilligen Feuerwehren durch einen Ausflug der Feuerwehr Ginsheim, der die Aktiven an den Bodensee führte, entstanden. Bis heute verbindet die beiden Wehren eine enge Freundschaft, die durch viele gegenseitige Besuche und gemeinsame Aktivitäten zum Ausdruck kommt. Bereits bei der Jugendfeuerwehr versuchen die Feuerwehren einen Kontakt herzustellen und diesen auszubauen.




Im vergangenen Sommer besuchte die Jugendfeuerwehr Dingelsdorf die Ginsheimer Jugend und im Gegenzug nahm die Jugendfeuerwehr Ginsheim erneut am Kreiszeltlager des Landkreises Konstanz teil.

 

Um die seit 40 Jahren bestehende Freundschaft gebührend zu feiern, trafen sich die beiden Feuerwehren am Wochenende des zweiten und dritten Oktobers zur gemeinsamen Jubiläumsfeier in Offenburg.

Am frühen Samstagmorgen versammelten sich darum die Aktiven der Feuerwehr Ginsheim am dortigen Gerätehaus. Bevor die Ginsheimer jedoch das endgültige Reiseziel erreichten, legten sie für eine Stadtrundfahrt in Karlsruhe einen Zwischenstopp ein. Die Feuerwehr Dingelsdorf machte auf ihrem Weg nach Offenburg noch einen Halt in Villingen- Schwenningen.

Am Nachmittag erreichten dann beide Feuerwehren das Mercur Hotel in Offenburg, wo am Abend eine Jubiläumsfeier stattfinden sollte. Nach gemeinsamem Kaffee und Kuchen, lud das sonnige Wetter einige zu einem Stadtrundgang durch Offenburg ein. Andere hingegen kosteten den Wellnessbereich des Hotels aus.

Am Abend wurde die eigentliche Feier durch einleitende Worte der beiden Wehrführer eröffnet, wonach sich erst einmal alle an dem reichhaltigen Buffett erfreuten. Ein Musiker sorgte für die musikalische Untermalung des Abends und ermunterte sogar ein paar Mutige, das Tanzbein zu schwingen. Zudem ehrte Arthur Merk (Kommandant der Feuerwehr Dingeldorf) einige Feuerwehrkameraden aus Ginsheim, die in den vergangenen Jahren Wesentliches zum Erhalt der Freundschaft beitrugen. Gerne erwähnt werden hierbei die Fahrten mit dem Quattroziped. Dieses selbstgebaute Fahrrad, auf dem vier Personen Platz nehmen können, wurde 2006 zum 125-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Ginsheim erneut von Dingeldsdorfer Kameraden nach Ginsheim gefahren. 2007 fuhren die Ginsheimer Kameraden das Gefährt wieder zurück an den Bodensee. Auch Harald Stieglitz bedankte sich bei Arthur Merk und den Dingelsdorfer Kameraden für den Beitrag zur freundschaftlichen Beziehung zwischen den beiden Feuerwehren.

Zur weiteren Erheiterung des Abends trug ein Freundschschafts-Quiz bei. Hierbei traten jeweils fünf Ginsheimer und Dingelsdorfer gegeneinander an. Gegenstand dieses Spiel waren Fragen über beide Feuerwehren, welche die Kenntnisse der eigenen und natürlich die der befreundeten Feuerwehr auf die Probe stellten. Danach verbrachten alle gemeinsam noch einige Stunden in einer geselligen Runde.

Am nächsten Morgen sorgte ein ausgiebiges Frühstück für die notwendige Stärkung. Gegen Mittag machten sich beide Feuerwehren auf den Weg nach Straßburg. Dort stand eine gemeinsame Bootsfahrt an, die die Feuerwehren an den schönsten Stellen der Stadt vorbeiführte. Bei strahlendem Sonnenschein ließen alle das Wochenende in Straßburg ausklingen, bevor sich die Wege wieder in Richtung der jeweiligen Heimat trennten.

alt